Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen

·

Reguläre Vorsorge

Die jährliche reguläre Vorsorge, deren Kosten von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden, umfasst folgende Leistungen:

Ab dem 20. Lebensjahr:
• Blutdruckmessung
• Abstrich vom Gebärmutterhals
• Tastuntersuchung der weiblichen inneren Geschlechtsorgane

Ab dem 30. Lebensjahr zusätzlich:
• Inspektion und Tastuntersuchung der Brust

Ab dem 50 – 54. Lebensjahr zusätzlich:
• Rektale Tastuntersuchung des Enddarms
• Stuhl-Test auf okkultes Blut

Ab dem 55. Lebensjahr zusätzlich:
• Wahlweise ein Stuhl-Test alle 2 Jahre oder eine Darmspiegelung alle 10 Jahre

 

Erweiterte Vorsorge

In Ergänzung zu der regulären Vorsorgeuntersuchung bieten wir Ihnen moderne Diagnose- und Behandlungsmethoden an, die dem heutigen Stand der Wissenschaft entsprechen und die wir für empfehlenswert und medizinisch sinnvoll halten, wie zum Beispiel:

• Ultraschalluntersuchung von Gebärmutter und Eierstöcken zur Früherkennung von Schleimhautwucherungen oder Tumoren (sinnvoll jährlich).
• Ultraschall der Brust (Mammasonografie) zur Früherkennung von nicht tastbaren Knoten und Lokalisierung gutartiger Prozesse.
• Papillomavirusabstrich (HPV-Test) zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs.
• Immunologischer Stuhltest zur verbesserten Früherkennung von Darmkrebs (sinnvoll jährlich).
• Blasentumortest zur Früherkennung von Blasenkrebs (sinnvoll jährlich).
• Knochendichtemessung mit Ultraschall zur Früherkennung vonOsteoporosegefährdung.
• Urin-Streifentest zur Klärung von Blasen- oder Nierenerkrankungen.